Coaching & Evolution with Roan Heming – TWUP #25

(English) Roan Heming runs a Consultation & Nutritional Supplement Business based in London, UK which distributes worldwide.

Roan Heming came over from London for the day to sit down with Wolfgang and talk about evolution of Personal Training and Coaching. His own path from working the hospitality business in Australia, to becoming a Personal Trainer, then opening a Personal Training in London, to open a online nutritional supplement business that now turned into a Consultation & Nutritional Supplement Business that he runs remotely, while traveling the world.

Roan and Wolfgang also speak about Continuous Glucose Monitoring (CGM) and some of their latest experience, primarily the different effect of carbohydrate on the blood sugar based on the method of preparation.

They also touch on a junk food diet for athletic population and the hot topics of sleep and digestion.

The full timeline of this episode of the TWUP is:

  • 0:30 What are the fundamentals of personal training?
  • 2:05 How did Roan Heming become a personal trainer?
  • 5:50 What are the characteristics of a good PT?
  • 9:20 Opening his own gym – Various kinds of gym models
  • 12:20 Personal Trainer Gym – How does it work for the clients?
  • 18:37 Roan on starting his online supplement shop
  • 21:30 Why personal consultation for supplements is very important
  • 25:40 Why optimal health needs to be the base of optimal performance
  • 31:20 Why McDonalds is the preferable choice for athletes at the Olympics
  • 37:30 How the style of cooking influences your eating habits
  • 39:00 Individual blood sugar reactions to different foods
  • 45:10 Where does the digesting of the food start?
  •  49:00 How stress influences blood sugar levels in life situations
  • 54:50 How to improve your digestion in a natural manner
  • 58:00 The dangers of sleep apnea explained
  • 1:02:10 Oura Ring – Monitoring your sleep
  • 1:09:20 How mental and psychological factors influence your daily life
  • 1:16:20 Change your mindset – It is a marathon not a sprint!

Listen to this episode on Spotify, Apple Podcasts, Deezer and Podigee

Mehr über den Podcast
Mehr über Wolfgang Unsöld

Beef mit Veganern – Physiologie – TWUP #24

Die vegane Ernährung ist präsenter als je zuvor. Obwohl Wolfgang grundsätzlich keine vegane Ernährung empfiehlt, sieht er einige Vorteile in einer veganen Ernährung. Diese Episode beleuchtet jedoch nicht die Vor- und Nachteile einer veganen Ernährung. Sondern die häufigsten Aussagen mit denen eine vegane Ernährung aus ernährungsphysiologischer Sicht propagiert wird.

Diese Episode anhören über Spotify, Apple Podcasts, Deezer und Podigee

Referenzen:

The Journal of Nutrition. Volume 133, Issue 11. The Critical Role Played by Animal Source Foods in Human (Homo) Evolution. https://academic.oup.com/jn/article/133/11/3886S/4818038

Impact of meat and Lower Palaeolithic food processing techniques on chewing in humans https://www.nature.com/articles/nature16990

Origins of the Human Predatory Pattern: The Transition to Large-Animal Exploitation by Early Hominins https://www.journals.uchicago.edu/doi/abs/10.1086/701477

Science. 1999 Apr 23. Environment and behavior of 2.5-million-year-old Bouri hominids. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10213682/

Serum concentrations of vitamin B12 and folate in British male omnivores, vegetarians, and vegans: results from a cross-sectional analysis of the EPIC-Oxford cohort study https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2933506/?tool=pubmed

Vitamin B-12 status, particularly holotranscobalamin II and methylmalonic acid concentrations, and hyperhomocysteinemia in vegetarians. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12816782

Effect of creatine supplementation and a lacto-ovo-vegetarian diet on muscle creatine concentration. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12432177

Vegan diets: practical advice for athletes and exercisers https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5598028/

Taurine concentrations in the diet, plasma, urine and breast milk of vegans compared with omnivores. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3676193/

Taurine: a conditionally essential amino acid in humans? An overview in health and disease. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12514918/

Plasma concentrations and intakes of amino acids in male meat-eaters, fish-eaters, vegetarians and vegans: a cross-sectional analysis in the EPIC-Oxford cohort https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4705437/

Vitamin B1, B2 and B6 status of vegetarians. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1797957

Dietary Reference Intakes for Vitamin A, Vitamin K, Arsenic, Boron, Chromium, Copper, Iodine, Iron, Manganese, Molybdenum, Nickel, Silicon, Vanadium, and Zinc. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25057538/

Effect of vegetarian diets on zinc status: a systematic review and meta-analysis of studies in humans. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23595983

Is iron and zinc nutrition a concern for vegetarian infants and young children in industrialized countries? https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24871479

EPIC-Oxford: lifestyle characteristics and nutrient intakes in a cohort of 33 883 meat-eaters and 31 546 non meat-eaters in the UK. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12740075/

Dietary iron intake and iron status of German female vegans: results of the German vegan study. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14988640/

Iron-deficiency anemia. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25946282/

Nutrient intake and iron status of Australian male vegetarians. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10201799

Nutrient intake and haematological status of vegetarians and age-sex matched omnivores. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7956998

Mehr über den Podcast
Mehr über Wolfgang Unsöld

Diet Rules & Mindset with Tricia Yap – TWUP #23

(English) Tricia Yap is a 2time TED Speaker and the Co-Owner of a large Gym Chain in Asia.

The first ever english episode of the TWUP comes in from Hongkong. Where Wolfgang spoke with Fitness Entrepreneur and 2time TED Speaker Tricia Yap.

Tricia Yap talks about the topic of her second TED talk  „Why the best diet rules are no rules“. And how she applies that in her work.

After a brief touch on the current hot topic of the Game Changers documentary they speak on the necessity of hype in the fitness industry and look into life in Hong Kong.

Tricia Yap tells the story of how the she became the first female professional MMA fighter in Hong Kong and her Jiu Jitsu journey.

The timeline of this episode:

  • 00:20 Why the best rules for diets are no rules.
  • 02:47 Tricia and Wolfgang talk about the Game Changers documentary.
  • 04:50 Its hard to make money through the basics. The fitness industry runs on hypes.
  • 08:35 In reality you have to consider what works with your life. Why it is difficult in Hong Kong to live on a vegan diet.
  • 13:30 Food quality first. Second food choices.
  • 17:01 Why meal prep and planning is key to success
  • 19:05 Tricia was Hong Kongs first professional women MMA fighter and how she got into Jiu Jitsu
  • 24:30 How to change your training & process completely in 5 months.
  • 30:40 There are living 7 people on 1 Squaremeter in Hong Kong and how this leads to high stress levels and diseases.
  • 38:35 Tricia talks about her diet
  • 43:17 How to use visualization to make your training more effective
  • 51:25 The more you think about something, the harder it gets. Tricia talks about how it is to get pregnant in Hong Kong.
  • 59:00 The cost of living in Hong Kong
  • 01:18:50 How to deal with stress and how competition leads to stress 

Leistungssport & Luft- und Raumfahrttechnik mit Frederick Lüthcke – TWUP #21

Frederick Lüthcke hat einen Master in Luft- und Raumfahrttechnik, war deutscher U18 Rugby Nationalspieler, 100m Sprinter und ist aktueller deutscher Meister bei den Junioren im Bob fahren.

Frederick Lüthcke’s Before’n’After Bild aus dem Jahr 2011 (siehe unten) war eines der Ersten in der langen Geschichte der Before’n’After Transformationen des YPSI und wurde 2015 sogar bei der Arnold Classic in Australien vorgestellt.

In dieser Episode spricht Frederick über seine frühe Entscheidung sein akademischen Ziele über seine sportliche Ziele zu stellen. Und wie Leistungssport auf höchstem Niveau in drei verschiedenen Sportarten – Rugby, 100m Sprint und Bob fahren – dann doch Teil seiner akademischen Ausbildung der letzten 10 Jahre wurde.

Frederick erzählt wie und wieso er sich als er 15 Jahre alt war in Las Vegas 10.000 Dollar beim Poker spielen gewonnen und sich davon eine Breitling Uhr gekauft hat.

Frederick erzählt auch vom Studium der Luft- und Raumfahrttechnik und was die Meisten nicht über das Fliegen wissen, jedoch wissen sollten. Und noch über viel mehr über Flugzeuge, Ernährung und Training.

Die Timeline dieser Episode des TWUP ist:

  • 00:10 – Die Breitling Uhr mit 15 in Las Vegas und das Before’n’After Bild bei den Arnold Classics
  • 07:05 – Die sportliche Zukunft war keine Option trotz Profiqualitäten mit 16 für Frederick.
  • 15:30 – Training während und nach einer Verletzung. Die Re-Training Methode von Wolfgang für Frederick
  • 19:23 – Einmal Kader im Kader. Das Mindset und der Weg im professionellen Wettkampfsport
  • 27:15 – Zum deutschen Junioren Meister in der ersten Bob Saison, trotz akademischen Vollzeit Sport.
  • 31:06 – Was ein guter Bobfahrer an körperlichen Qualitäten mitbringen muss und wie dieser Sport funktioniert.
  • 38:55 – Beim Bobfahren entscheiden sich die Rennen in Millisekunden. Das gesamte Teilnehmerfeld ist keine 3 Sekunden auseinander.
  • 42:50 – Die olympischen Spiele im Gewichtheben werden über 100 Kg von Osteuropa dominiert. Wie Deutschland den Fokus auf Technik legt, um konkurrenzfähig zu bleiben.
  • 48:50 – Wie Frederick zum Raum – und Luftfahrttechnik Studium kam. Er erzählt aus seinem Beruf
  • 54:45 – Die Entwicklung der Economy Klasse über die letzten 15 Jahre und der Komfort beim Fliegen.
  • 01:03:14 – Was ist die größte Innovation im Luftfahrbereich den letzten Jahren und den kommenden Jahren aus Sicht von Frederick.
  • 01:12:12 – Der CO2 Ausstoß in der Luftfahrt und die Konsequenzen für die Fluglinien.
  • 01:20:45 – Kaffeekonsum und wie ein konstanter Rhythmus diesen verringert.
  • 01:26:00 – Was war das beste Trainingsprogramm für Frederick
  • 01:35:40 – Rekordversuche und die daraus resultierende Belastung für den Körper.
  • 01:42:10 – Wochenpläne und Planung auf dem höchsten Niveau der Effizienz.


Diese Episode anhören über Spotify, Apple Podcasts, Deezer und Podigee

Mehr über den Podcast
Mehr über Wolfgang Unsöld

Fleisch & Tierhaltung mit Robert Prosiegel – TWUP #19

Robert Prosiegel ist Bio-Metzger und Buchautor.

Robert Prosiegel erzählt von seinem Projekt der „Sonnentiere“, bei dem neben Weidenhaltung, viel Freilauf und ausgewähltem Futter auch dem Landwirt ein Festpreis garantiert.

Er beleuchtet das Thema Tierhaltung aus Sicht des Metzgers und Konsumenten, und zeigt klar die bestehende Probleme auf. Und spricht über mögliche Lösungsansätze, die Demeter Landwirtschaft, warum Salz so wichtig ist und warum Ökologie so wichtig ist.

Das Inhaltsverzeichnis dieser Folge des TWUP:

  • 00:30 Robert Prosiegel stellt sein Projekt der Sonnentiere vor und geht auf die Probleme der aktuellen Massentierhaltung ein.
  • 07:05 Der Profit an Fleischprodukten und wie sich der Preis auf die Qualität bemerkbar macht.
  • 13:30 Angst vor Fett? Welche positiven Eigenschaften das Fett im Fleisch mit sich bringt.
  • 19:01 Der Unterschied von Fleisch vom Metzger und Fleisch aus dem Supermarkt.
  • 27:08 Der Postmortem Prozess, der nach dem Tod eintritt und was man unter lebendigen Fleisch versteht.
  • 36:25 Welche Vorteile Salz hat und wie man Mineralien aus Knochenbrühe gewinnt.
  • 44:35 Demeter Landwirtschaft und eine persönliche Beziehung von Landwirt und Tier.
  • 52:53 Robert Prosiegel über seine weitere Projekte und sein Buch

Mehr zu Robert Prosiegel’s Projekts den Sau-Wohl Schweinen und Glücksrindern direkt hier auf Metzgerei-Prosiegel.de

Diese Episode anhören über Spotify, Apple Podcasts, Deezer und Podigee

Mehr über den Podcast
Mehr über Wolfgang Unsöld

E-mobility & Autos – TWUP #17

Peter ist seit über 20 Jahren in der Automobilbranche in leitender Funktion und sieht basierend auf Fakten den Hype um E-mobility kritisch.

Diese Episode beleuchtet das Thema E-mobility aus Sicht eines Experten und warum die Aussage „Dieselmotoren sind umweltschonender als E-Motoren“ tatsächlich aus gewisser Sicht nicht so falsch ist wie viele vermuten würden.

Peter beantwortet die Frage, ob E-mobility tatsächlich in der heute präsentierten Form eine umweltschonende und gar flächendeckend umsetzbare Lösung ist.

Er erklärt auch die aktuellen Hürden durch den Abbau der raren Erden, der hohen Umweltbelastung durch die Produktion von Batterien sowie den Sicherheitsrisiken eines Autos mit Batterie. Ebenfalls beleuchtet und präsentiert er konstruktiv mögliche Lösungen zur Umsetzung von E-mobility, sowie alternative Lösungen wir Wasserstoff- und Gas-Antrieb.

Das Inhaltsverzeichnis dieser Folge des TWUP:

    • 00:07 – Ist E-Mobility die umweltschonende Lösung?
    • 00:45 – Peter führt das Interview maskiert, um unerkannt gegenüber seinem Arbeitgeber zu bleiben. Er gibt tiefe Einblicke zur aktuellen Thematik E-Mobility.
    • 05:40 – Wie können wir uns mit Möglichst wenig Schaden für die Umwelt in Zukunft fortbewegen.
    • 10:20 – Umdenken statt umsteigen. Warum wir nach Lösungen suchen sollten im Stadtverkehr.
    • 15:21 – Die Vorteile vom mit Gas betriebenen Motor im Vergleich zum Benzin- und Dieselmotor.
    • 22:59 – Unfälle mit Elektroautos und die neuen Risiken für die Feuerwehr.
    • 30:02 – Bei der Herstellung von Batterien wird sehr viel CO² ausgestoßen. Hinzu kommt der Schaden am Mensch. Die Herstellung von Batterien muss auch in Zukunft aus regenerativen Energien erfolgen.
    • 45:10 – Wir Verbraucher haben deutlich mehr Macht als wir uns eingestehen. Warum wir als Verbraucher unseren Einfluss auf die Politik nutzen sollten.
    • 57:25 – Wie lange dauert es noch aus Peters Sicht bis wir eine Lösung bei einer umweltschonenden Mobilität haben.
    • 01:10:11 – Gas- und Wasserstoff Antriebe. Wie kann man diese Themen in die Köpfe der Menschen bringen?

Diese Episode anhören über Spotify, Apple Podcasts, Deezer und Podigee

Mehr über den Podcast
Mehr über Wolfgang Unsöld